Warten...

Finde Fickkontakte in deiner Umgebung!

Zwischen und Jahre
Mit meiner Anmeldung erkläre ich mich mit den Nutzungsbedingungen, der Datenschutzerklärung und den Unterhaltungsrichtlinien von Ficktreff.com einverstanden. Ich erhalte Informationen und Angebote des Betreibers per E-Mail, der Zusendung kann ich jederzeit widersprechen.

Thomas joggt für sein Leben gern, er hat immer die gleiche Route. Als er eines Morgens auf Klara trifft, besteht seine Sportlichkeit schnell nicht mehr nur aus Laufen.

Ich schaute aus dem Fenster und stellte fest, dass das Wetter optimal für meine tägliche Joggingroutine war. Ich brauchte diesen Ausgleich zu meinem Bürojob, der mich oft langweilte und mich körperlich nicht ausfüllte. Die rund zehn Kilometer am Morgen sorgten dafür, dass ich mich fit fühlte und mein Kreislauf in Schwung blieb.

Als ich an diesem Morgen die Wohnung verließ ahnte ich nicht, dass es ein besonderer Tag werden würde.

Ich lief meine Waldroute entlang, ein Weg, den andere Jogger normalerweise mieden. Der Boden war uneben, teilweise war es reinster Waldboden, das konnten nur gut trainierte Gelenke abfedern. Meine Gelenke waren trainiert und so liebte ich diese Strecke mit all ihren Herausforderungen.

Ich war es gewohnt keiner Menschenseele zu begegnen und so zog ich mein Oberteil aus. Es war schon morgens richtig warm und ich wollte die Sonne dafür nutzen, meine Bräune aufzufrischen. Mein Shirt warf ich auf den Ast eines Baumes, auf dem Rückweg würde ich es wieder mitnehmen.

Eine überraschende Wegzier

Als ich weiter lief, stockte ich plötzlich und war irritiert. Eine Frau saß auf einer der Bänke, die sonst nie von irgendwem genutzt wurden. Sie aber saß dort, ließ ihr Gesicht von der Sonne bräunen und ich rannte mit blankem Oberkörper durch den Wald. Ich blieb stehen und überlegte ob ich umkehre soll.

Was würde sie wohl von mir denken, wenn ich halbnackt an ihr vorbei rennen würde? Sie nahm mir die Entscheidung ab, denn sie drehte sich zu mir um, bevor ich den einen oder anderen Weg eingeschlagen hatte.

Sie winkte und das gab den Ausschlag, dass ich weiterjoggte. Als ich ganz auf ihre Höhe kam sah ich, dass es sich um eine junge, ziemlich attraktive Blondine handelte, die ein Buch über Yoga in der Hand hielt. “Guten Morgen”, grüßte sie und ich lächelte sie verlegen an.

“Sorry, ich bin es nicht gewohnt hier auf Menschen zu treffen, deswegen habe ich mein Hemd ausgezogen”, entschuldigte ich mich und sie lachte.

“Das stört mich nicht”, lächelte sie. “Ist doch ein netter Anblick”, fügte sie dann noch hinzu. Wir tauschten noch ein paar Sätze aus und ich erzählte ihr, welche Route ich wählte. Sie fragte ob ich auf dem Rückweg wieder vorbeilaufen würde und ich bestätigte. “Dann bis später”, verabschiedete sie sich, als ich mich weiter auf den Weg machte.

Die hübsche Unbekannte

Beim weiteren Lauf war ich unkonzentriert, ich musste immer wieder an die Begegnung von kurz zuvor denken. Sie war wirklich sehr hübsch und sie gefiel mir. Ob sie wohl vergeben war? Jedenfalls hatte sie eine gute Figur, dass war unter ihrem Yogadress nicht schwer zu erahnen. Zu gern hätte ich sie bei den Übungen beobachtet. Ich wusste das es beim Yoga die heißesten Verrenkungen gab.

Ich lief meine Route in Bestzeit, wahrscheinlich war es die Absicht, möglichst schnell wieder zu ihr zurückzukommen. Was ich mir davon versprach? Jedenfalls nicht das, was tatsächlich passierte. Damit hätte ich in meinen kühnsten Träumen nicht gerechnet.

Für einen kleinen Moment stoppte ich an der Wasserquelle, um meinen Durst zu löschen. Es war schon verdammt heiß und der Schweiß perlte auf meiner Haut. Ich war leicht gebräunt, doch noch zwei, drei Wochen und ich wäre knackig braun wie ein Südländer.

Ein überraschender Anblick

Als ich wieder in Sichtweite meiner neuen Bekanntschaft kam, winkte sie mir erneut zu. Dann stockte mir der Atem. Ich erkannte erst beim näher kommen, dass sie mit nacktem Oberkörper auf der Bank saß. Sofort spürte ich, wie das Blut zwischen meine Lenden schoss und ich einen Harten bekam. Sollte ich näher gehen?

Natürlich lief ich ohne zu zögern weiter, mit jedem Schritt konnte ich ihre herrlichen Titten besser bewundern. Ich gab mir Mühe nicht zu genau hinzuschauen, doch das funktionierte nicht.

“Wow, ich hoffe ich komme nicht ungelegen”, stammelte ich, als ich in Hörweite war. Sie lachte auf: “Gleiches Recht für alle, du rennst ja auch ohne T-Shirt hier herum.”

“Ich glaube aber kaum, dass mein Anblick so herrlich ist wie deiner”, gab ich unumwunden zu und eine feine Röte schlich sich über ihr Gesicht.

“Dafür fühlt sich dein Oberkörper bestimmt viel besser an als meiner”, kicherte sie verlegen und ich grinste. “Das müsste erst bewiesen werden”, konterte ich und sie stand auf.

Ihre Brüste waren wunderbar, sie wackelten leicht, als sie auf mich zukam und direkt vor mir stehen blieb. “Zeig her”, hauchte sie und dann ließ sie ihre perfekt manikürten Finger über meine feucht geschwitzte Brust wandern. “Fühlt sich herrlich an”, murmelte sie und lächelte.

Schneller Fick am frühen Morgen

“Jetzt möchte ich aber auch”, raunte ich nervös und legte meine Hände auf ihre Brüste. Kurz rechnete ich mit einer Ohrfeige, doch sie ließ die Arme sinken und reckte mir ihre Nippel entgegen. “Fühlt sich nicht so gut an wie bei dir”, erklärte sie und ich genoss es, wie ihre Brustwarzen hart wurden.

“Oh doch, viel viel besser sogar”, flüsterte ich und beugte mich nach vorn, um einen Nippel nach dem anderen in meinen Mund zu saugen. Sie stöhnte auf und begann das Gummiband ihrer Yogahose zu lösen.

Als sie den lästigen Stoff abgestreift hatte und nun vollständig nackt vor mir stand, glitt sie mit ihrer Hand in meine Laufhose. Ihre Augen leuchteten, als sie meinen großen, harten Schwanz mit ihren Fingern umschloss.

“Ich hatte schon Angst, dass ich dir nicht gefalle”, gestand sie und ich schüttelte zweifelnd den Kopf. “Mir nicht gefallen? Du bist verrückt”, murmelte ich und glitt mit der Hand zwischen ihre Schenkel.

Ich teilte ihre Schamlippen und fuhr mit dem Zeigefinger ihre Spalte entlang, bis zu ihrem Loch. Sie war bereits feucht und wie mir schien sehr bereit für mich. Sie drehte sich um und ging zurück zur Bank, ich starrte dabei auf ihre herrlichen Pobacken.

Als sie sich nach vorn beugte und mir ihre Kehrseite quasi entgegen reckte, konnte ich nicht anders, als sofort hinter sie zu treten.

Ich packte sie an den Hüften und mein steifer Schwanz fand wie von selbst den Weg in ihre Möse. Langsam drang ich ein, nur um dann immer fester werdend zuzustoßen.

Erst Sex, dann Frühstück

Sie stöhnte und drängte mir ihr Becken immer wilder entgegen. Ich griff um sie herum, um ihre Klitoris mit meinen Fingern zu stimulieren, während ich sie immer weiter richtig Höhepunkt trieb. Ihr Stöhnen halte durch den Wald und jeder Spaziergänger hätte uns hören können, wenn es welche gegeben hätte.

Ich verlor mehr und mehr die Kontrolle, meine Stöße wurden wilder, härter und ich merkte, dass ich schon lange nicht mehr gefickt hatte.

Es dauerte kaum zehn Minuten und wir beide kamen zuckend und zitternd zum Orgasmus. Ihre Muschi melkte den letzten Tropfen Sahne aus mir und für einen Moment wusste ich nicht, wie ich mich verhalten sollte.

Als ich mich aus ihr herausgezogen hatte, zog ich meine Hose wieder an und war verlegen. Sie entschärfte die Situation. “Übrigens, ich bin die Klara und falls du Lust hast, würde ich dich gern zum Frühstück einladen”, grinste sie, nachdem auch sie sich angezogen hatte.

Wir liefen also den Rest des Weges zusammen zurück und gingen in ein nahegelegenes Cafe, um uns besser kennenzulernen und unseren Hunger zu stillen.

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fickkontakte zu jungen Girls

Private Ficktreffen: So findest du Fickkontakte für kostenlose Fickdates

Du suchst kostenlose Fickkontakte für reale Fickdates? Am besten begibst du dich dafür auf Fickportale im Internet. Wir stellen dir die 5 besten Fickseiten für die Suche nach unverbindlichen...
Paar beim Sextreffen

Sextreffen: Die 10 besten Sexbörsen für Sexdates

Auf welchen Sexdate Seiten habe ich echte Chancen auf schnelle Sextreffen? Erfahre jetzt die 10 besten Fickportale und Sextreff Seiten! Hier schon mal die Top 10 Sexportale 2020, welche wir...
Fickanzeigen von privaten Frauen

Fickanzeigen: private Frauen suchen Sex (sie sucht ihn)

Der neue Marktplatz für Fickanzeigen: Private Frauen suchen Sex. Jetzt kostenlos Sexanzeigen ansehen und echte Frauen sofort kontaktieren!

Die 5 besten deutschen Amateur Sexcam Seiten und was du zu Webcamsex wissen musst

Deutsche Sexcam Seiten für Webcamsex werden immer beliebter. Tausende heiße Girls gehen täglich online, um es dir vor dem Monitor so richtig geil zu besorgen. Leider ist die Auswahl...

So kannst du als Drehpartner kostenlos Pornostars ficken

Sitzt du auch öfter mal vor dem Computer und holst dir einen runter? Wird es dir dabei auch manchmal langweilig und du hast das Gefühl, dass sich dringend etwas...