Start Fickgeschichten Der überraschende Dreier

Der überraschende Dreier

Warten...

Finde Fickkontakte in deiner Umgebung!

Zwischen und Jahre
Mit meiner Anmeldung erkläre ich mich mit den Nutzungsbedingungen, der Datenschutzerklärung und den Unterhaltungsrichtlinien von Ficktreff.com einverstanden. Ich erhalte Informationen und Angebote des Betreibers per E-Mail, der Zusendung kann ich jederzeit widersprechen.

Von einem flotten Dreier hatte Gina schon lange geträumt, doch wie sollte sie ihren Freund je davon überzeugen? Am Silvesterabend passierte dann etwas, womit sie nie gerechnet hätte.

“Schatz, wir feiern Silvester doch mit Erik und Caro?”, rief mein Freund mir durch die Wohnung zu und ich nickte. “Logisch, ich habe doch schon den Salat im Kühlschrank stehen!”, gab ich zurück. Ich freute mich total darauf, denn die letzten Jahre war Silvester immer recht langweilig gewesen. Als Katzenbesitzer möchte man seine Lieblinge nur ungern alleine lassen. Erik und Caro wohnten jedoch nur ein Stockwerk unter uns und so konnten wir jederzeit nach oben gehen und nach unseren Tieren schauen.

Um 19:00 sollte die Party beginnen und ich stand schon zwei Stunden vorher am Spiegel. Auch wenn wir nur innerhalb des Hauses feierten, wollte ich natürlich gut aussehen. Ich entschied mich für einen Minirock aus Jeans, ein schwarzes, enges Top und hochhackige, aber schlichte, schwarze Pumps. Meine Haare steckte ich hoch und schminkte mich etwas stärker als sonst.

“Du siehst toll aus”, raunte Matze mir ins Ohr und ich schmiegte mich an ihn. Wir waren schon lange zusammen, aber immer noch sehr glücklich. Es war als wären wir füreinander geschaffen. Bei uns stimmte einfach alles, im Bett hatten wir Spaß und im Alltag waren wir nicht nur ein Paar, sondern gleichzeitig beste Freunde.

Die Party ist im Gange

Unsere Nachbarn hatten sich bei der Vorbereitung für unseren Silvesterumtrunk selbst übertroffen. Es gab Salate, Häppchen und unzählige Flaschen mit hochprozentigen Spaßmachern. Besonders gut gefielen mir die kleinen Schnapsfläschchen mit dem süßen Gebräu. Erik wusste dass ich darauf stehe und er machte sich einen Spaß darauf mich bei jeder gemeinsamen Feier abzufüllen.

Bald war die Stimmung ausgelassen und die Alkoholflaschen wurden geöffnet. Wir hörten laute Musik, gröhlten fürchterlich falsch die Songtexte mit und immer wieder reichte mir Erik ein weiteres Schnapsfläschchen. Ich spürte den Alkohol schnell und wurde immer alberner. Als ich schließlich eine Runde Wahrheit oder Pflicht vorschlug, klingelte Caros Handy. Es war ihre Schwester, die mit dem Auto mitten in der Einöde liegen geblieben war.

“Ich komme”, hörten wir sie sagen und dann sprang sie auch schon auf. Sie würde zwei Stunden fahren müssen, um ihre Schwester abzuholen. Der Einfachheit halber entschied sie sich den Rest des Abends dann mit ihr zu verbringen. Wir waren zwar traurig, aber Caro freute sich darauf ihre Schwester wiederzusehen, die beiden waren zum letzten Mal vor einem Jahr zusammen gewesen.

Obwohl wir nun nur noch zu Dritt waren entschieden wir, dass wir uns die Stimmung nicht verderben lassen würden. Beide Männer waren mit dem Partyspiel Wahrheit oder Pflicht einverstanden und so stellten wir uns alberne, lustige Aufgaben.

Eine pikante Aufgabe

Als Erik wieder an der Reihe war fragte er mich nach meiner Wahl und ich entschied mich für eine Pflichtaufgabe. Mit einem süffisanten Grinsen sah er mich an und sagte dann: “Leg deinen Slip auf den Tisch!” Ich machte große Augen und dann begann ich zu lachen.

Ich sah meinen Freund Matze an, der selbst schon einige Schnäpschen zu viel getrunken hatte. Er grinste nur und nickte. Also griff ich unter meinen Rock und zog meinen schwarzen Tanga nach unten. Wenige Sekunden später lag er vor Erik auf dem Tisch. Ich wurde ein wenig rot als ich merkte, dass eine kleine, feuchte Spur darin zu sehen war. Ich war leicht zu erregen und Erik hatte unglaublich sexy Oberarme.

Schnell drängte ich dazu weiter zu spielen und wählte meinen Freund als nächstes aus. Ich stellte ihm die Aufgabe mich zu küssen und er zog mich auf seinen Schoß. Ich beugte mich zu ihm und legte meine Lippen auf seine. Wir küssten uns leidenschaftlich und ich merkte dass es zwischen meinen Beinen schon wieder feucht wurde.

Der Alkohol machte sich bei uns allen bemerkbar, Erik pfiff uns aufreizend zu, während Matzes Hände unter mein Top wanderten. “Ich will auch”, hörte ich plötzlich die Stimme meines Nachbarn hinter mir und spürte wie er sich von hinten an mich drückte. “Greif zu”, grinste mein Freund seinen Kumpel an und dass ließ der sich nicht zweimal sagen.

Die Hüllen fallen

Es war ein unglaubliches Gefühl plötzlich vier Hände auf meinen Brüsten zu fühlen. Immer wieder sah ich zu meinem Freund, ängstlich weil er normal sehr eifersüchtig war. Diesmal aber wirkte er vollkommen entspannt und ein Griff in seine Hose zeigte mir, dass er nicht nur entspannt, sondern äußerst erregt war.

Anfangs hielt Erik sich noch zurück, er massierte meine Brüste, küsste meinen Hals und drängte sich immer wieder gegen meinen Rücken. Ich spürte seinen harten Schwanz, doch er machte keine Anstalten weiter zu gehen. Es war Matze, der den Anstoß gab. “Ich will sehen wie du seinen Schwanz bläst”, sagte er plötzlich mit belegter Stimme und mein Unterleib zog sich zusammen vor Lust.

Erik trat einen Schritt zurück und öffnete den Gürtel seiner Jeans. Ich drehte mich auf Matzes Schoß um, saß nun mit dem Rücken zu ihm. Er griff zwischen meine Beine und spreizte sie weit. Ich packte die Hüften meines Nachbarn und zog ihn wieder zu mir heran. Sein Schwanz stand steil empor, er hatte einen mächtigen Umfang und ich konnte es kaum erwarten ihn zu schmecken.

Matzes Hände bahnten sich einen Weg unter meinen knappen Rock. Mit zwei Fingern zog er meine Schamlippen auseinander und begann meinen Kitzler zu massieren. Ich leckte mir über die Lippen und dann begann ich mit meiner geschickten Zunge Eriks Eichel zu erkunden.

Er legte seine Hände in meine Haare, packte meinen Kopf und hielt mich fest, während ich mir seinen Schwanz ganz langsam tief in die Kehle führte. Ich lehnte den Kopf etwas zurück, so dass ich ihn noch tiefer in mich lassen konnte.

Fremdes Sperma schmeckt gut

Als mein Freund seine Finger in mein geöffnetes Mösenloch drückte, stöhnte ich unterdrückt auf. Ich begann heftiger mit den Lippen an Eriks Schwanz zu sagen, meine Zunge reizte ihn gleichzeitig und mit den Händen massierte ich seine Eier. Sein Griff in meinen Haaren verstärkte sich und mir wurde immer heißer vor Lust.

Matze verstand es ganz genau mich mit den Händen an den Rand der Verzweiflung zu bringen. Er fickte mich mit den Fingern immer wieder bis kurz vorm Höhepunkt und hörte dann für ein paar Sekunden auf. Ich wurde bei jedem dieser Durchgänge wilder, drängte mich gegen seine Finger und fieberte dem Orgasmus entgegen.

Meine wachsende Geilheit führte dazu, dass ich auch beim blasen immer hemmungsloser wurde. Ich saugte, lutschte und leckte an Eriks Schwanz als hätte ich nie im Leben etwas anderes gemacht. Er konnte sich mir nicht entziehen, ich wollte seine Ficksahne und ich würde sie mir holen.

Als Matze ein weiteres Mal meinen Orgasmus herauszögerte sog ich so heftig am Schwanz in meinem Mund, dass sich Erik ohne Vorwarnung tief in meiner Kehle ergoss. Stoßweise pumpte er seine Sahne in meinen Mund und ich hatte Mühe alles zu schlucken. Er schmeckte süß, gut und vor allem nach mehr.

Endlich ein Orgasmus

Nachdem Erik sich aus meinem Mund zurück gezogen hatte, spürte ich wie mein Freund mich ein Stückchen anhob. Wenige Sekunden später ließ er mich langsam auf seinen Schwanz sinken, so dass er in meinen Arsch eindrang. Es war eine gute Entscheidung gewesen meinen Slip nicht wieder anzuziehen. Mein Muschisaft hatte mein Arschloch nass gemacht, so dass er mühelos eindringen konnte.

Doch anstatt sich in mir zu bewegen zog er meinen Oberkörper zurück, so dass ich beinahe auf seinem Schoß lag. Erneut zogen seine Finger meine Schamlippen auseinander und er sah Erik an. “Leck sie, sie muss kommen, sonst dreht sie durch”, forderte mein Freund unseren Nachbarn auf und schon seine Worte brachten mich beinahe an den Rand des Höhepunkts.

Mit einem gierigen Grinsen sank der Angesprochene vor mir auf die Knie und besah sich meine klatschnasse, rasierte Fotze. Matzes Schwanz in meinem Arsch pulsierte. Als ich die Zunge meines Nachbarn auf meiner Klitoris spürte schrie ich vor Lust auf. Ich wollte mich winden, doch mein Freund hielt mich fest im Griff. Ich wollte dass er sich bewegt, doch er blieb ganz ruhig. Sein Schwanz in meinem Arsch füllte mich aus, während Eriks Zunge mich geschickt und voller Gier leckte.

“Oh ja, oh ja ich komme”, keuchte ich völlig entkräftet und dann passierte es auch schon. Der Orgasmus schüttelte mich durch und noch während er abebbte schob mein Freund mich von sich runter, kniete mich auf den Boden und fing an meinen Arsch zu ficken.

Ficken wie am Fließband

Mein Oberkörper rieb auf dem kalten Parkett der Nachbarwohnung, mein Arsch hingegen glühte weil sich mein Freund so heftig daran verging. Er stieß mich mit einer nie erlebten Intensität, ich war schon wieder kurz davor zu explodieren. Doch er ließ es nicht soweit kommen, viel zu gut kannte er meinen Körper und sorgte dafür, dass der Höhepunkt mich nicht überwältigte.

“Ich bin dran”, flüsterte er mir zu und setzte dann zum Finale an. Er packte meine hochgesteckten Haare, drückte meinen Oberkörper auf den Boden und rammte sich immer wieder in mich. Erik, der genau vor mir stand und seinen Blick nicht von meinem geöffneten Arschloch wenden konnte, war längst wieder steif wie zuvor.

Mit einem dunklen Grollen in der Stimme spritze mein Freund seinen Samen in meinen Arsch und schlug mir danach so heftig auf den Hintern, dass ich noch Tage später einen Handabdruck sehen konnte. Ich liebte es, wenn er mich nicht wie eine Frau, sondern wie ein Fickstück behandelt.

Er zog sich langsam aus mir zurück und ließ sich zurück aufs Sofa fallen. “Du bist dran”, grinste er und wies auf mich.

Erik lächelte nur kurz und schon kniete er hinter mir. Er war von kräftiger Statur, nicht so schlank wie mein Freund, aber äußerst muskulös. Ich spürte seine großen Hände auf meinem Rücken und dann merkte ich, wie er seine pulsierende Eichel gegen meine Fotze drängte.

Silvesterfeuerwerk mal anders

Ich drängte mich ihm entgegen, wollte den fremden Schwanz bis zum Anschlag in mir drin haben und er gab mir was ich brauchte. Immer wieder klatschte sein Unterleib gegen mich und ich spannte meinen engen Lusttunnel an. Ich war verdorben, geil und hemmungslos, jetzt zählte für mich nur noch der nächste Höhepunkt.

Plötzlich sah ich meinen Freund vor mir knien, er zog meinen Kopf an den Haaren nach oben und deutete auf seinen schon wieder harten Schwanz. Ich verstand seine Aufforderung ohne Worte und machte mich sofort über seine pralle Erektion her. Auch er wollte ausgesaugt werden, während Erik mit seinem Schwanz meine Fotze zum überlaufen brachte.

Draußen schossen die ersten Raketen in die Luft, als ich mit einem erstickten Schrei erneut zum Orgasmus kam. Alles in mir vibrierte, ich war der Ohnmacht nahe und konnte nur noch zittern. Nur Sekunden später zog Erik sich aus mir zurück und spritzte mir seine Sahne über den Po bis hoch auf den Rücken.

Mit zitternden Lippen hing ich an Matzes Schwanz, leckte und saugte weiter, bis auch er sich noch ein weiteres Mal entlud. Ich war kaum noch in der Lage mich zu bewegen und bis heute weiß ich nicht mehr wie wir es geschafft haben, all unsere Klamotten wieder anzuziehen. Für mich wird dieser Silvesterfick unvergesslich bleiben und noch heute bin ich froh, dass Caro zu ihrer Schwester fahren musste.

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fickkontakte zu jungen Girls

Private Ficktreffen: So findest du Fickkontakte für kostenlose Fickdates

Du suchst kostenlose Fickkontakte für reale Fickdates? Am besten begibst du dich dafür auf Fickportale im Internet. Wir stellen dir die 5 besten Fickseiten für die Suche nach unverbindlichen...
Paar beim Sextreffen

Sextreffen: Die 10 besten Sexbörsen für Sexdates

Auf welchen Sexdate Seiten habe ich echte Chancen auf schnelle Sextreffen? Erfahre jetzt die 10 besten Fickportale und Sextreff Seiten! Hier schon mal die Top 10 Sexportale 2021, welche wir...
Fickanzeigen von privaten Frauen

Fickanzeigen: private Frauen suchen Sex (sie sucht ihn)

Der neue Marktplatz für Fickanzeigen: Private Frauen suchen Sex. Jetzt kostenlos Sexanzeigen ansehen und echte Frauen sofort kontaktieren!

Die 5 besten deutschen Amateur Sexcam Seiten und was du zu Webcamsex wissen musst

Deutsche Sexcam Seiten für Webcamsex werden immer beliebter. Tausende heiße Girls gehen täglich online, um es dir vor dem Monitor so richtig geil zu besorgen. Leider ist die Auswahl...

So kannst du als Drehpartner kostenlos Pornostars ficken

Sitzt du auch öfter mal vor dem Computer und holst dir einen runter? Wird es dir dabei auch manchmal langweilig und du hast das Gefühl, dass sich dringend etwas...