Start Fickgeschichten Der Fick auf dem Parkplatz

Der Fick auf dem Parkplatz

Warten...

Finde Fickkontakte in deiner Umgebung!

Zwischen und Jahre
Mit meiner Anmeldung erkläre ich mich mit den Nutzungsbedingungen, der Datenschutzerklärung und den Unterhaltungsrichtlinien von Ficktreff.com einverstanden. Ich erhalte Informationen und Angebote des Betreibers per E-Mail, der Zusendung kann ich jederzeit widersprechen.

Die gewagte Idee

Ich heiße Justine und bin 39 Jahre alt. Ich war vor ein paar Monaten in einem richtigen Stimmungstief gefangen. Mein Mann hatte überhaupt kein Interesse mehr an mir und ich kam mir immer einsamer vor. Irgendwann zu später Stunde sah ich eine Reportage im TV, bei der es um Frauen und spontane Sextreffen ging. Ich sah neugierig zu, konnte mir aber niemals vorstellen selbst so aktiv zu sein.

Doch auch einen Tag später ließ mich der Gedanke daran nicht los und ich begann im Internet zu recherchieren. Ich stieß auf immer mehr Berichte von Frauen, die ihr Sexleben mit spontanen Treffen aufpeppten.

Längst wusste ich dass es Plattformen gab, auf denen man sich anmelden konnte. Dass ich es wirklich tun würde wusste ich zu Beginn meiner Recherche noch nicht.

Feuer fing ich, als ich einen Bericht über Parkplatzsex las, das faszinierte mich ganz besonders. Einfach auf den Parkplatz fahren, Rock heben und ficken lassen. Ob ich das bringen würde?

Das Kennenlernen mit James

Nachdem einige Tage vergangen waren und ich immer noch mit prickelnder Muschi an ein Sexdate mit einem Unbekannten dachte, meldete ich mich kurzentschlossen auf einem Portal für Sextreffen an. Wow, ich kam mir so mutig vor an diesem Tag.

Ich weiß noch wie ich im Bad ein Bild von meinen Titten schoss, damit die Männer auch wussten mit wem sie es zu tun hatten.

Ich hatte allerdings nicht mit so vielen Nachrichten gerechnet. Einen Tag nach meiner Registrierung hatte ich schon weit über 100 Nachrichten im Postfach. Waren die alle so scharf auf meine Möpse? So unattraktiv konnte ich dann ja gar nicht sein.

Ich ging nach dem Finger-Such-Prinzip vor, tippte mit geschlossenen Augen auf eine Nachricht im Posteingang und öffnete sie.

Viele Mails waren langweilig, nichtssagend oder von Männern ohne Fotos. Hier drückte ich gleich auf löschen. Doch dann kam eine Nachricht von James und er gefiel mir richtig gut.

Ich hatte schon in meinem Profil geschrieben, dass ich gern auf dem Parkplatz gefickt werden würde und zufälligerweise hatte James auf dem Gebiet sogar schon Erfahrung. Da er nur 150 Kilometer entfernt wohnte, könnten wir uns bei einem Treffen in der Mitte verabreden.

Der Tag des Dates

Tatsächlich gab es 90 Kilometer von mir weg einen Rastplatz, der laut Internet gern von zeigefreudigen Paaren genutzt wurde. Ich war aufgeregt, als James tatsächlich ein Date hier vorschlug. Obwohl ich mir selbst nicht über den Weg traute stimmte ich zu und so hatte ich für den darauffolgenden Donnerstag eine Verabredung.

Als ich an diesem Morgen aufwachte war mir schlecht vor Aufregung und ich erwägte den ganzen Tag über das Date zu kanzeln.

Allerdings hätte ich mir den knappen Minirock dann umsonst bestellt und auch die Strapsen würden ungetragen in der Schublade landen.

Also trat ich mir selbst in den Hintern, rasierte mich ausgiebig und bereitete mich auf mein Treffen mit James vor. Wir hatten uns für 19:00 an der Einfahrt zum Parkplatz verabredet. Er fuhr einen grünen Nissan, ich einen blauen Peugot.

Um 18:30 fuhr ich bereits ein, von James war noch nichts zu sehen. Was wenn er mich versetzen würde? Dann saß ich hier, gestyled mit feuchter Muschi im Auto und würde unverrichteter Dinge wieder nach Hause fahren.

Der perfekte Badboy

Ich lenkte mein Auto auf den Parkplatz und stieg aus. Ich konnte nicht mehr sitzen bleiben. Es war fröstelig an diesem Abend und meine Nippel stellten sich unter meinem Top auf. Zwischen meinen Beinen konnte ich die Nässe spüren, die vor Aufregung und Vorfreude bereits immer mehr wurde.

Ich trug High Heels und musste aufpassen, dass ich mit den Absätzen nicht im Morast des Platzes stecken blieb. Vor lauter Nervosität steckte ich mir eine Zigarette an und lief auf dem Parkplatz auf und ab.

Plötzlich sah ich aus dem Augenwinkel eine Gestalt auf mich zukommen. Erst als er näher kam erkannte ich, dass es James sein musste.

Er trug eine graue Lederjacke, deren Kragen seinen Hals verdeckte. Auf seinem Kopf prangte ein Beanie, tief bis in die Stirn gezogen. Über seine breitrandige Brille sah er mich mit einem breiten Grinsen an. Er sah gut aus, verwegen, ein echter Badboy. Seine Bartstoppeln kratzten mich, als er mich ohne weitere Worte in die Arme zog und küsste.

“Du siehst geil aus Baby”, hauchte er zwischen zwei intensiven Zungenküssen, die mich wie Wachs in seinen Armen schmelzen ließen.

Die perfekte Vorbereitung

Wir standen mitten auf dem Parkplatz und knutschten wie Teenager. James griff ungestüm unter mein Top und begann meine Titten zu kneten. Meine Nippel standen jetzt nicht mehr wegen der Kälte, sondern vor Lust.

Er nahm mich an der Hand und zog mich zu seinem Auto. Mit einer Hand betätigte er die Zentralverriegelung und öffnete dann den Kofferraum. Er hatte in seinem bequemen Kombi bereits eine Decke ausgebreitet und sogar an ein Kissen für mich gedacht.

Er schob mich in den Kofferraum, winkelte meine Beine an und schob meinen Rock bis über meine Hüften.

Da lag ich nun, breitbeinig im geöffneten Kofferraum, die Füße auf die Stoßstangen gestellt und zitterte vor Aufregung und Erregung.

Als James zu mir auf die gemütliche Decke kam, begann das Auto leicht zu wippen.

“Bist du bereit für einen geilen Fick Baby?”, fragte er mich grinsend und statt einer Antwort zog ich ihn zu mir runter und küsste ihn wie eine Ertrinkende.

“Das nehme ich mal als Ja”, lachte er frech und öffnete mit geschickten Händen seinen Reißverschluss.

Die Zuschauer von nebenan

Flink rollte er ein Kondom über seinen steifen Schwanz und schob mir die Hand zwischen die Beine. Als er bemerkte wie feucht ich war, begann er breit zu lächeln. Er saugte mit seinen Lippen an meinen Nippeln, während er seinen Schwanz an meiner Muschi positionierte.

Ich konnte es kaum abwarten ihn zu spüren, hob das Becken und drängte mich ihm entgegen.

Zuerst ließ er sich Zeit, doch dann packte er mich überraschend an den Hüften und stieß sich bis zum Anschlag in mich hinein. Ein jaulender Laut kam über meine Lippen und ich umschloss seine Hüften automatisch mit meinen Beinen.

“Fick mich James”, wimmerte ich notgeil und er leckte seine Lippen. “Glaub mir Baby, das tu ich”, gab er mir zu antwort und begann sich in mir immer schneller zu bewegen.

Eine Hand hielt sich an meiner Hüfte fest, die andere spielte pausenlos mit meinen Titten. Ich war kurz vor der Explosion als ich plötzlich merkte, dass ein Wagen neben uns gehalten hatte.

Ich blickte aus dem Fenster und sah ungenierte Blicke zweier Männer, die zu uns in den Kofferraum starrten.

Das Finale für vier

Anstatt aufzuspringen und den Sex zu beenden machte mich der Gedanke an Zuschauer noch geiler. Ich drückte James von mir runter und schlängelte mich aus dem Kofferraum. “Was ist, hab ich was falsch gemacht Baby?”, fragte er verdutzt, doch ich lächelte nur. “Komm mit”, bat ich leise und ging um das Auto herum, um mich dann über die Motorhaube zu beugen.

Als meine Titten das kalte Metall berührten quietschte ich kurz auf, doch ich hatte nicht lange Zeit zu frieren, denn James stand schon wieder hinter mir.

Er drang direkt wieder in meine Muschi ein und begann mich weiter zu ficken.

Die anderen beiden Männer waren mittlerweile aus dem Auto ausgestiegen und wichsten hemmungslos ihre Schwänze. Ich sah auf die Kolben in den Händen und spürte dass mein Orgasmus nicht mehr weit war.

Als der erste unserer Zuschauer abspritze, kam auch ich haltlos zum Höhepunkt. Kurz darauf folgenden James und der andere Fremde.

Während die anderen beiden leise verschwanden, rauchten James und ich noch eine Zigarette zusammen. Danach ging ich fröhlichen Mutes zu meinem Auto und fuhr nach Hause.

 

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fickkontakte zu jungen Girls

Private Ficktreffen: So findest du Fickkontakte für kostenlose Fickdates

Du suchst kostenlose Fickkontakte für reale Fickdates? Am besten begibst du dich dafür auf Fickportale im Internet. Wir stellen dir die 5 besten Fickseiten für die Suche nach unverbindlichen...
Paar beim Sextreffen

Sextreffen: Die 10 besten Sexbörsen für Sexdates

Auf welchen Sexdate Seiten habe ich echte Chancen auf schnelle Sextreffen? Erfahre jetzt die 10 besten Fickportale und Sextreff Seiten! Hier schon mal die Top 10 Sexportale 2021, welche wir...
Fickanzeigen von privaten Frauen

Fickanzeigen: private Frauen suchen Sex (sie sucht ihn)

Der neue Marktplatz für Fickanzeigen: Private Frauen suchen Sex. Jetzt kostenlos Sexanzeigen ansehen und echte Frauen sofort kontaktieren!

Die 5 besten deutschen Amateur Sexcam Seiten und was du zu Webcamsex wissen musst

Deutsche Sexcam Seiten für Webcamsex werden immer beliebter. Tausende heiße Girls gehen täglich online, um es dir vor dem Monitor so richtig geil zu besorgen. Leider ist die Auswahl...

So kannst du als Drehpartner kostenlos Pornostars ficken

Sitzt du auch öfter mal vor dem Computer und holst dir einen runter? Wird es dir dabei auch manchmal langweilig und du hast das Gefühl, dass sich dringend etwas...