Sicherheit und Anonymität beim Sexdating
Warten...

Finde Fickkontakte in deiner Umgebung!

Zwischen und Jahre
Mit meiner Anmeldung erkläre ich mich mit den Nutzungsbedingungen, der Datenschutzerklärung und den Unterhaltungsrichtlinien von Ficktreff.com einverstanden. Ich erhalte Informationen und Angebote des Betreibers per E-Mail, der Zusendung kann ich jederzeit widersprechen.

Es ist schon längst kein Geheimnis mehr, dass man im Internet auf Sexdating Portalen passende Kontakte für Sextreffen findet. Millionen Frauen, Männer und Paare machen sich täglich auf die Suche nach neuen Erotikpartnern, mit denen sie ein aufregendes Abenteuer erleben möchten.

Mit nur wenigen Klicks ist ein eigenes Profil erstellt und es kann losgehen. Doch hierbei sollten einige Punkte beachtet werden. Denn schließlich sollten beim Sexdating Sicherheit und Anonymität an erster Stelle stehen. Gelangen Informationen und sensible Daten erst einmal ins Internet, verbreiten sich diese rasch und lassen sich nur noch sehr schwer entfernen. Zudem ist nun auch keine Anonymität mehr gegeben. In diesem Ratgeber geben wir hilfreiche Tipps, mit denen jeder sicher auf Kontaktbörsen unterwegs ist.

Persönliche private Angaben verschleiern

Auch wenn das eigene Profil auf der Sexdating-Börse laut Betreiber möglichst viele Informationen zur eigenen Person enthalten soll, sollte man es mit den persönlichen Angaben nicht übertreiben. Dazu gehören zum Beispiel Klassiker wie Vor- und Nachname, sowie Wohnort und Adresse. Auch sollte bei der Registrierung keine aussagekräftige E-Mail-Adresse verwendet, oder auf dem eigenen Profil veröffentlicht werden. Diese kann beispielsweise den Namen und/oder das Geburtsdatum enthalten und Rückschlüsse auf dich ermöglichen.

Auch die Telefonnummer ist ein Tabuthema. Diese sollte nicht auf dem Profil veröffentlicht und zu voreilig an einen Chatpartner herausgegeben werden. Auch wenn das Angebot vom Gegenüber noch so verlockend erscheint, ist hier höchste Vorsicht geboten. Sollte dich eine Frau nach deiner Nummer fragen, hat die Sache sowieso einen Haken. Denn in der Regel werden weibliche Nutzer nie einen Mann nach der Handynummer fragen und warten darauf, bis er den ersten Schritt macht. Ansonsten könnte es sich hierbei um einen Fake handeln.

Tipp: Du möchtest doch nicht darauf verzichten und ihre/seine Stimme hören und telefonieren? Dann besorge dir doch einfach eine günstige Prepaidkarte. Diese gibt es für wenig Geld und du musst deine private Telefonnummer nicht preisgeben.

Vorsicht bei Bildern und Videos

Längst gehört das Veröffentlichen von Bildern und Videos auf dem eigenen Sexdating-Profil zur Tagesordnung. Damit soll ein Anreiz geschaffen werden, in der Hoffnung das andere Nutzer schnell anbeißen und ein Treffen haben möchten. Doch laut einer Studie landen knapp 90 Prozent der Nacktaufnahmen die von Privatpersonen veröffentlicht wurden danach auf anderen fremden Internetseiten.

Es gilt also einige Regeln zu beachten:

  • Veröffentliche niemals Bilder oder Videos, auf denen dein Gesicht zu sehen ist
  • Achte auf die Umgebung in deiner Wohnung und verschleiere einzelne Details, falls nötig (verpixeln)
  • Verschicke niemals Genitalbilder im Chat, wenn du nicht danach gefragt wirst. Besonders bei Frauen kann dies abstoßend wirken (ja, auch auf Sexdating Seiten!)

Sichere Aufbewahrung der Login-Daten

Um sich auf einem Sexdating-Portal zu registrieren, müssen ein Benutzername und ein Passwort festgelegt werden. Diese Login-Daten sollten auf gar keinen Fall für andere zugänglich, noch generell bekannt sein. Für Erotikseiten empfiehlt es sich ohnehin, ein anderes Passwort wie zum Beispiel das vom E-Mail-Postfach zu verwenden. Handelt es sich hier zum Beispiel um einen Seitensprung, kennt der Ehepartner häufig das Kennwort von seinem Gegenüber. Dies kann möglicherweise schwerwiegende Folgen haben.

Besitzen andere Personen im Haushalt Zugang zum genutzten Computer, sollten auf keinen Fall Login-Informationen automatisch gespeichert werden. Nach dem Einloggen fragen Internetbrowser häufig, ob die Daten für den nächsten Besuch gesichert werden sollen. Hier einfach mit „Nein“ oder „Niemals“ bestätigen.

Ganz Wichtig: Lösche auf jeden Fall nach jedem Besuch Verlauf und Cache. Diese geben Aufschluss darüber, welche Internetseite du wann besucht hast.

Kein Sexdating auf der Arbeit!

Auch wenn der Reiz noch so groß ist kurz das Postfach zu checken, auf der Arbeit sollte es tabu sein! Gerade in Büros und Organisationen ist der Internetverkehr von Admins sofort nachvollziehbar und wird teilweise sogar stichprobenartig kontrolliert. In einzelnen Fällen kann das sogar eine Kündigung zur Folge haben! Ein schnell um die Ecke kommender Kollege könnte außerdem den Inhalt deines Bildschirmes sehen, was keinen guten Schatten auf dich wirft.

Tipp: Warte einfach bis Feierabend ist, oder besuche die Erotikbörse mit deinem Smartphone.

Vergangenheit und Ex-Partner hinter sich lassen

Es ist schön etwas über die andere Person zu erfahren. Die Neugierde ist hier ungebremst, denn schließlich möchte man den Chatpartner kennenlernen und vielleicht eines Tages sogar real treffen. Dennoch gilt hier nur etwas über sich selbst und nicht über die eigene Vergangenheit oder den Ex-Partner zu berichten. Der größte Teil versucht derartige Infos getrost zu verdrängen, anderen stößt das Thema Ex sogar regelrecht auf. Besonders Frauen reagieren hier empfindlich, was schnell zu einem Korb führen kann. Hier ist jede Menge Feingefühl gefragt.Immer mit der Ruhe mit dem ersten Treffen

Besonders Frauen können schnell einen Abturner bekommen, wenn man zu viel Druck ausübt und zu schnell ein Treffen möchte. Die Folge: Sie ziehen sich zurück und brechen im schlimmsten Falle den Kontakt komplett ab. Um dem aus dem Weg zu gehen, sollte man es ruhig angehen lassen. Wer sich im Chat ausführlich kennenlernt und wartet, hat meist die besten Karten für ein Date. Frauen möchten vor allem wissen, ob die Chemie passt und es mit dem Gegenüber harmoniert. Hier ist Zeit gefragt, selbst bei einem Sextreffen.

Fazit: Wer sich an diese Punkte hält, hat gute Chancen!

Aufs gerade Wohl loszulegen kann ziemlich blauäugig sein und nach hinten losgehen. Ein wenig Vorsicht ist beim Sexdating schon geboten, um Sicherheit und Anonymität zu gewährleisten. Werden die einzelnen Punkte beachtet, dann klappt es auch schon bald mit dem Treffen und es kann zu keinen Unannehmlichkeiten kommen. Und es gibt nichts schlimmeres, als intime Informationen zu veröffentlichen. Dies kann weitreichende Folgen und Konsequenzen für das Privatleben haben.

Hier noch einmal die kompakte Übersicht:

  • Veröffentliche niemals reale Daten wie Vor- und Nachname, Wohnort, Adresse, E-Mail-Adresse und Telefonnummer
  • Bilder und Videos mit dem eigenen Gesicht sind tabu. Die Gefahr dass sich diese ungewollt im Internet verbreiten, ist zu groß!
  • Separates, sicheres Passwort verwenden, Cache und Browser-Verlauf nach jedem Besuch löschen
  • Sexdating ist auf der Arbeit tabu
  • Es ruhig angehen und die Vergangenheit hinter sich lassen (Keine Ex-Geschichten!)

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fickkontakte zu jungen Girls

Private Ficktreffen: So findest du Fickkontakte für kostenlose Fickdates

Du suchst kostenlose Fickkontakte für reale Fickdates? Am besten begibst du dich dafür auf Fickportale im Internet. Wir stellen dir die 5 besten Fickseiten für die Suche nach unverbindlichen...
Paar beim Sextreffen

Sextreffen: Die 10 besten Sexbörsen für Sexdates

Auf welchen Sexdate Seiten habe ich echte Chancen auf schnelle Sextreffen? Erfahre jetzt die 10 besten Fickportale und Sextreff Seiten! Hier schon mal die Top 10 Sexportale 2019, welche wir...
Fickanzeigen von privaten Frauen

Fickanzeigen: private Frauen suchen Sex (sie sucht ihn)

Der neue Marktplatz für Fickanzeigen: Private Frauen suchen Sex. Jetzt kostenlos Sexanzeigen ansehen und echte Frauen sofort kontaktieren!

Die 5 besten deutschen Amateur Sexcam Seiten und was du zu Webcamsex wissen musst

Deutsche Sexcam Seiten für Webcamsex werden immer beliebter. Tausende heiße Girls gehen täglich online, um es dir vor dem Monitor so richtig geil zu besorgen. Leider ist die Auswahl...

So kannst du als Drehpartner kostenlos Pornostars ficken

Sitzt du auch öfter mal vor dem Computer und holst dir einen runter? Wird es dir dabei auch manchmal langweilig und du hast das Gefühl, dass sich dringend etwas...