Warten...

Finde Fickkontakte in deiner Umgebung!

Zwischen und Jahre
Mit meiner Anmeldung erkläre ich mich mit den Nutzungsbedingungen, der Datenschutzerklärung und den Unterhaltungsrichtlinien von Ficktreff.com einverstanden. Ich erhalte Informationen und Angebote des Betreibers per E-Mail, der Zusendung kann ich jederzeit widersprechen.

Steffen ist seit einem halben Jahr mit seiner Freundin glücklich zusammen. Es gibt jedoch etwas, was er von ihr noch nicht weiß. Was das ist, findet er auf sehr prickelndem Weg heraus.

Alle Sexgeschichten ansehen!

“Schatz, ich fahre jetzt, du brauchst nicht auf mich warten, es kann spät werden.” Jana, Steffens Freundin streckte kurz den Kopf in sein Computerzimmer und lächelte ihm liebevoll zu. Sie wollte sich mit einer Freundin treffen und würde dafür in die Nachbarstadt fahren. Steffen arbeitete gerade noch und sah kaum zu ihr hoch.

“Ist gut Liebes, ich rufe dich später an”, murmelte er nur leise und kurz darauf war die Tür ins Schloss gefallen.

Seit einem halben Jahr war er mit Jana zusammen und schon nach vier Monaten war sie zu ihm gezogen. Ob es zu früh war interessierte ihn nicht, denn er hatte einfach das Gefühl, dass sie die richtige sei.

Eine Stunde später war er endlich fertig mit der Arbeit und fuhr den Rechner herunter. Jetzt eine Dusche und ein kühles Bier, dann würde er erstmal seine Freundin anrufen.

Der vergessene Schlüssel

Er stand gerade unter der Dusche, als es an der Tür klingelte. Fluchend und pitschnass verließ er das Badezimmer und schaute durch den Spion. Jana stand vor der Tür und er öffnete.

“Was machst du denn hier Schatz? Du wolltest doch längst bei Jenny sein? Und wo ist dein Schlüssel?” Jana sah ihn mit großen Augen an, er war nackt, aber das war kein Anblick den sie nicht kannte.

“Nun komm endlich rein”, meckerte Steffen lachend, “ich muss zurück in die Dusche.”

Zögernd, als wäre seine Wohnung plötzlich Neuland für sie, schlüpfte Jana unter seinem Arm durch und sah ihn immer noch mit großen Augen an. Sie hatte kein Wort gesprochen seid sie da war, aber Steffen begann zu frieren und so schloss er die Tür und huschte zurück ins Bad.

Die veränderte Freundin

Als er kurz darauf angezogen ins Wohnzimmer kam, saß Jana ordentlich auf seinem Sofa und schaute ihn mit neugierigen Augen an. “Schatz? Du bist wirklich komisch, redest du noch mit mir?”, fragte Steffen irritiert und auf einmal grinste Jana.

“Na klar rede ich mit dir, ich war nur etwas enttäuscht, dass das Treffen mit Jenny ausgefallen ist,” erklärte sie und klopfte neben sich.

Steffen ließ sich neben seine Freundin auf die Couch fallen und zog sie in die Arme. “Hatte sie keine Zeit oder was ist passiert?”, fragte er zwischen zwei Küssen.

“Sie ist krank”, erklärte Jana und streichelte durch Steffens Haar. Irritiert sah er sie an, denn das machte sie sonst nie.

“Du sahst gut aus, so nackt an der Tür”, flüsterte die hübsche, junge Frau leise und sah Steffen tief in die Augen. Er spürte wie eine hitzige Röte über sein Gesicht wanderte, irgendetwas an Jana war heute ganz besonders.

Von Zart zu Hart

“Du kannst mich doch immer nackt sehen”, raunte Steffen leise und zog Jana zärtlich in seine Arme. “Das wäre schön”, gab Jana zurück, doch bevor sich der junge Mann darüber wundern konnte, küsste sie ihn schon mit einer Leidenschaft, die ihn förmlich überrollte.

Der Kuss wurde intensiver und wilder. Jana, die sonst eher zurückhaltend zärtlich war, schien förmlich ausgehungert nach seinen Zärtlichkeiten. Ehe er sich versah saß sie auch schon auf seinem Schoß und rieb ihren Körper an seinem.

“Ich bin geil auf dich”, flüsterte sie leise und Steffens Schwanz pochte wild gegen seine Shorts. Sie war so versaut, so anders, es machte ihn richtig scharf sie so zu erleben.

“Dann tob dich doch einfach aus”, sagte er und umfasste ihre Brüste. Sanft, wie sie es liebte, streichelte er die üppigen Kugeln und schließlich umgriff er sie und öffnete ihren BH.

Es dauerte nicht lange und Jana saß vollkommen nackt auf seinem Schoß. Fasziniert betrachtete er ihren Körper, er wirkte so anders, so weiblich, so voller Lust.

Eine ganz neue Erfahrung

Sein Schwanz lag zwischen ihren Schamlippen und sie rieb immer wieder neckend mit ihrem Unterleib über seinen Schoß. Am liebsten hätte er ihn ihr sofort reingeschoben, doch er wollte die wilde Jana noch ein wenig genießen.

Sie rutschte gierig auf seinem harten Riemen hin und her, verteilte ihren Saft und presste ihre Brüste gegen seine Hände.

“Pack mich doch einmal richtig an”, murmelte sie, während er immer noch sanft kreisend ihre Brustwarzen massierte.

Er sah sie überrascht an und intensivierte seine Berührungen ein wenig. Mit etwas mehr Druck spielte er mit ihren Nippeln, doch noch immer schien sie nicht zufrieden.

“Baby, ich will heute dein Fickstück sein, nimm mich hart, pack mich hart, ich will nicht geliebt, sondern gefickt werden!”

Steffen bekam große Augen, er war sich nicht im klaren darüber, dass Jana solche Worte überhaupt in den Mund nehmen würde.

Ein Blowjob zum Träumen

Noch immer unsicher packte er fester zu, knetete ihre Titten nun voller Leidenschaft, so wie er sie schon immer einmal anpacken wollte. Jana begann leise zu stöhnen und presste sich heftig auf seinen Schoß. Beinahe wäre sein Schwanz bereits explodiert, denn ihre Schamlosigkeit machte ihn unglaublich geil.

Plötzlich löste sie sich von ihm und glitt nach unten auf den Boden, zwischen seine Schenkel.

Sie beugte sich vor, leckte sich die Lippen und dann ließ sie seinen Schwanz einfach in ihren Mund rutschen. Steffen erstarrte, das hatte sie noch nie getan, sie mochte eigentlich keine Blowjobs.

Doch sie wusste verdammt genau was sie da tat. Ihre Zunge spielte geschickt mit seiner Eichel, sie saugte und im nächsten Moment leckte sie wieder zärtlich über seine volle Länge. Während sie blies massierte sie seine Eier mit der Hand.

Fast wäre er in ihrem Mund gekommen, wenn sie sich nicht mit einem süffisanten Grinsen zurückgezogen und sich aufreizend vor ihn gekniet hätte.

“Fickst du mich jetzt?”, fragte sie lächelnd und wackelte einladend mit dem Arsch.

Ein harter Fick

Jetzt war es um Steffen vollkommen geschehen. Sie wollte es hart? Sie konnte es hart haben. In Sekundenschnelle war er vom Sofa gerutscht und kniete hinter ihr.

Er nahm seinen tropfenden Schwanz in die Hand und rieb ihn zwischen ihren geschwollenen Schamlippen. Sie kniete vor ihm, den Oberkörper auf den Parkettboden gepresst und den Arsch und ihre zuckersüße Pussy weit nach hinten rausgereckt.

Er rieb noch kurz über ihren Kitzler, positionierte seinen Schwanz dann an ihrem Loch und stieß zu. Sie jaulte gierig auf. “Gib es mir hart Baby”, jammerte sie und Steffen tat ihr den Gefallen.

Wie ein Tier trieb er seinen Schwanz immer wieder in sie hinein. Er fickte sie so hart, wie er noch nie eine Frau genommen hatte. Zwischendurch knallte er seine flache Hand auf ihren Arsch, packte ihr Haar, zog ihren Kopf nach hinten und tobte sich vollkommen aus.

Gekommen wie noch nie

Jana stöhnte und schrie, sie presste ihren Arsch fest gegen seinen Unterleib und schließlich explodierten beide in einem nicht enden wollenden Orgasmus. Steffen war vollkommen fasziniert von der Veränderung die in seiner Freundin vorgegangen war.

“Das war unglaublich Schatz”, flüsterte er leise, doch Jana war bereits wieder dabei ihre Klamotten zu suchen und anzuziehen. Dann ging sie in Richtung Küche und kurze Zeit später hörte er sie am Kühlschrank klappern.

Zufrieden warf sich Steffen nackt wie er war aufs Sofa, als sein Handy klingelte. Er schnappte es und meldete sich mit hochzufriedener Stimme. Als er plötzlich die Stimme seiner Freundin hörte war er irritiert. Rief sie von der Küche aus an?

Noch bevor er etwas sagen konnte, erschien Jana schon im Türrahmen, allerdings ohne ein Handy in der Hand. Aus dem Hörer hörte er jedoch eindeutig die Stimme seiner Freundin.

“Schatz, ich rufe dich gleich zurück, ich muss kurz auf Toilette”, murmelte er und unterbrach die Verbindung.

Die große Überraschung

Wie einen Geist starrte er auf die Frau im Türrahmen die aussah wie seine Freundin, es aber offensichtlich nicht war. “Wer…wer…wie?”, stammelte er vollkommen irritiert und die Frau grinste.

“Ich bin Jenna, Janas Zwillingsschwester! Ich freue mich dich kennenzulernen Steffen”, sagte die Frau mit einem breiten Grinsen im Gesicht und ging auf den immer noch nackten Steffen zu.

“Wow, ich hab die Schwester meiner Freundin gefickt?”, war das erste was der geschockte junge Mann rausbrachte und sie lachte glockenhell. “Das war echt spitze und untreu warst du ja auch nicht wirklich”, gab sie unbekümmert zurück.

“Ruf Jana an, frag sie wann sie wieder da ist, ich hätte noch Bock auf eine zweite Runde”, erklärte sie dann unumwunden und obwohl Steffen eigentlich geschockt war, begann auch sein Schwanz schon wieder unruhig zu werden.

Kurz darauf telefonierte er mit seiner Freundin, die die Nacht bei Jenny verbringen würde. Als er ihr eine gute Nacht wünschte war ihm bereits klar, dass seine Nacht verdammt heiß werden würde – mit der Zwillingsschwester seiner Freundin.

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fickkontakte zu jungen Girls

Private Ficktreffen: So findest du Fickkontakte für kostenlose Fickdates

Du suchst kostenlose Fickkontakte für reale Fickdates? Am besten begibst du dich dafür auf Fickportale im Internet. Wir stellen dir die 5 besten Fickseiten für die Suche nach unverbindlichen...
Paar beim Sextreffen

Sextreffen: Die 10 besten Sexbörsen für Sexdates

Auf welchen Sexdate Seiten habe ich echte Chancen auf schnelle Sextreffen? Erfahre jetzt die 10 besten Fickportale und Sextreff Seiten! Hier schon mal die Top 10 Sexportale 2018, welche wir...
Fickanzeigen von privaten Frauen

Fickanzeigen: private Frauen suchen Sex (sie sucht ihn)

Der neue Marktplatz für Fickanzeigen: Private Frauen suchen Sex. Jetzt kostenlos Sexanzeigen ansehen und echte Frauen sofort kontaktieren!

Die 5 besten deutschen Amateur Sexcam Seiten und was du zu Webcamsex wissen musst

Deutsche Sexcam Seiten für Webcamsex werden immer beliebter. Tausende heiße Girls gehen täglich online, um es dir vor dem Monitor so richtig geil zu besorgen. Leider ist die Auswahl...

So kannst du als Drehpartner kostenlos Pornostars ficken

Sitzt du auch öfter mal vor dem Computer und holst dir einen runter? Wird es dir dabei auch manchmal langweilig und du hast das Gefühl, dass sich dringend etwas...